GALERIE

Zahlreiche Reisen rund um den Globus brachten neben Erfahrung und einigen interessanten Entdeckungen natürlich auch gute Kontakte in alle Welt. Hier ein Auszug aus meinen Reisen, Sichtungen und hunderten besuchten Veranstaltungen:

2009 Brünn, Tschechien:
Besuch bei den Ferrari Racing Days in Brünn. Marc Gene dreht Showrunden im 2008er Formel 1. Historic Challenge und 430 Challenge-Felder präsentieren sich quantitativ stark reduziert. Über die nächstjährige Fahrerbesetzung bei Ferrari wird nebenbei schon laut gemunkelt: Alonso und Fisichella!
2009bruenn1 2009bruenn2 2009bruenn3 2009bruenn4

2009 Liptovsky Mikulas, Slowakei:
Besuch bei der Tatra Classic mit ihren sensationellen Vorkriegsklassikern aus tschechoslowakischem Altbestand. Nebenbei entdeckt in einer Hinterhof-Halle: ein Ferrari-Formel 1 aus dem Jahr 2001.  Eine perfekte Replika aus Blech wie sich herausstellte!
Hispano Suiza bei Tatra Classic Ferrari 330 GTC und Skoda-Rallyeauto  Eine perfekte Ferrari F1-Replika Blick in den Fußraum des F1

2009 Maranello, Italien:
34. Besuch bei Ferrari in Maranello, Besuch der RM-Auction, u. a. mit dem um über 9 Millionen Euro versteigerten 250 Testarossa.
Display in der Logistik-Halle Teil einer aufgelösten holländischen Sammlung Aufstellung in Fiorano Am Eingang zu RM in Fiorano

2009 Bangkok, Thailand:
Vorderhand nicht fürs Automobil bekannt, lässt sich dennoch die eine oder andere Garage entdecken.

2008 Mexico:
Unverkennbar ist natürlich der US-amerikanische Einfluss auf die Automobile der Mexikaner.
Strassenszene Mexico Mexikanische Feuerwehrzentrale Strassenszene Mexico Grenzübergang zu USA in San Diego

2008 Maranello, Italien:
33. Besuch bei Ferrari in Maranello im Zuge des Präsidententreffens mit großer Präsentation des Ferrari California im Werk.
Präsentation des neuen Ferrari California im Werk Die neue Califonia-Montagehalle Zusammen mit F1-Testfahrer Luca Badoer und einigen Freunden Exklusives Abschlussdinner in der Galleria Ferrari

2008 Bologna, Italien:
Besuch des Privatmuseums von Ferruccio-Sohn Tonnino Lamborghini. Der Ehrgeiz und das technische Genie des Ferruccio Lamborghini ist hier anhand seiner vielen verschiedenen Projekte vom Traktor über die legendären Autos bis hin zum Hubschrauber erlebbar.
Lamborghini-Traktoren im Privatmuseum Die Stilikonen Miura und Countach Auch einige Hubschrauber baute Ferrucio Lamborghini  Lamborghini umgebaut zum Rennwagen

2008 USA-Westküste:
Schlichtweg das Beste, was dem Auto-Enthusiasten geboten werden kann.
Blackhawk Collection nahe San Francisco, Schrottplätze in der Wüste, Automuseen,
Stockcar-Rennen… ein endloses Paradies für Autofreaks!
The Best - Blackhawk Collection Die berühmten Schrottplätze in der Wüste Beim Stockcar-Rennen in Las Vegas Tiefgaragenplatz in LA

2007 Maranello, Italien:
Einladung zu den Feierlichkeiten anlässlich 60 Jahre Ferrari in Fiorano. Ferrari prämiert die schönsten Autos und die gesamte Ferrari-Prominenz gibt sich ein Stelldichein. Eine würdige Feier zum 60er!
Burn out in Fiorano Blick auf ein Lineup historischer Ferraris Neben Felippe und Jean bei der Auktion Schumi chauffiert Luca die Montezemolo in der Hochzeits-360 Barchetta

2007 Australien:
Sehr speziell sind die Anforderungen und der Bezug zum Automobil in Down Under. Teilweise sind zwischen einzelnen Orten 400 km und mehr zurück zu legen. Das Outback und die Bergbau-Siedlungen haben einen ganz eigenen Flair.
Fürs Outback bereit... Mad max hat im Outback was vergessen Die Australier stehen drauf... Dem Mietwagen wurde auch nichts geschenkt...

2007 Taipeh, Taiwan:
Im Inselstaat ohne UN-Anerkennung auf Entdeckungsreise. Man fährt für gewöhnlich Moped,  der Verkehr ist sehr dicht.
Die automobile Staatsmacht Schlechte Luft offensichtlich... Mopeds ohne Ende Wenns mal kalt wird in den Fingern...

2006 New York, USA:
Einmal mehr zu Besuch bei den US-Händlern, die traumhafte Preislage lockt.
Ford GT im Ford-Schauraum in Manhatten New York, New York...

2006 Rom, Italien:
Einladung nach Rom zur Präsentation des neuen Pirelli-Films. Die Hauptdarstellerin, Supermodel Naomi Campell, zelebrierte einen großen divenhaften Auftritt. Alternativ konnte man sich auch am dämonischen TVR erfreuen.
Ein böse dreinschauender TVR Naomi Campell mal hautnah...

2006 Monaco, Monte Carlo:
Es wird in Europa keinen besseren Platz für Sichtungen geben als die Strassen und Tiefgragen von Monaco.
Derr Klassiker: Ferrari vorm Casino Ferrai-Werkstätte in Monaco Klotzen statt Kleckern... Und noch mal Monaco von oben...

2006 Havanna, Cuba:
Time-Warp Havanna, das Paradies für Ami-Schlitten der 50er Jahre.
Klassisch: US-Oldie in Havanna Kubanischer Fahrzeugmix auf einem Parkplatz neben der Autobahn Mal was anderes und völlig unerwartet: ein Alfa Romeo! Alles wird repariert, aber da war offensichtlich nix mehr zu machen...

2006 Budapest, Ungarn:
Die Luxus Motorshow in Budapest versammelte die tollsten und seltensten Sportwagen der Welt.
Brutal, genial, einfach Edonis - doch leider nie dem Prototypen-Stadium entwachsen Die schnellsten Autos in Budapest versammelt

2005 Le Castellet, Frankreich:
Test des neuen Ford Mustang V8 auf der Rennstrecke von Le Castellet und dem Umland von Marseilles.
Im Mustand die südfranzösische Küste entlang Der Lamborghini LM002 war mal ein riesiges Auto... as time goes bye...

2005 Florida, USA:
Das Cavallino Classic in Palm Beach bietet dem Ferraristi alles, was das Herz begehrt: Einen Concours de Elegance auf dem heiligen Golfrasen des Breakers-Hotel in Palm Beach und heiße Rennaction auf der Rennstrecke von Moroso.
Overview von der Breakers-Terrasse 308 GTB im Gulf-Look

2005 Maranello, Italien:
Eine außergewöhnliche Ehre wurde mit dem Besuch der Ferrari F1-Fabrik von Ferrari, der Gestione Sportiva zuteil. Die Führung übernahm der damalige Motorenchef Paolo Martinelli höchstpersönlich! Fotografieren war freilich verboten, aber auch drumherum bieten Maranello und Fiorano stets viel Interessantes!
FXX bei Tests in Fiorano Ein Superamerica auf Testfahrt in Maranello

2005 Freeport, Bahamas:
Auch im Antillen-Paradies finden sich nette Autos, aber in diesem Fall war der Strand einfach nicht zu toppen…
Rechtsverkehr, nicht vergessen... Jedes Klischee erfüllt...

2004 Colonia, Uruguay:
Ein Zeitsprung in die 20er Jahre, unfassbar, wenn man es nicht mit eigenen Augen gesehen hat.

2004 Padua, Italien:
Besuch beim legendären Ferrari-Tuner Michelotto in Padua. 
Ferrari F40 GTE bei Michelotto zur Revision Im Keller stehen ein paar Schätze herum...

2004 New York, USA:
Eigentlich zum Zweck des legendären New York-Marathon vor Ort, waren natürlich auch  Händlerbesuch auf der Suche nach dem damals brandneuen Mustang angesagt.
Der brandneue Mustang beim Händler in New York Der Höhepunkt im Leben eines jeden Marathon-Läufers: Der New York City Marathon

2004 Feuerland, Argentinien:
Winterreifentests für Pirelli führten bis nach Ushuaia auf Feuerland, der südlichsten Stadt der Erde.

2004 Rio de Janero, Brasilien:
Auf den Spuren des Pumas in Rio de Janero. 25 Pumas konnten mittels einheimischer Hilfe aufgespürt werden.
Ein perfekter Puma GTB, auch probegefahren Ein weiterer Puma GTB Serie1, vergessen in den Strassen Rios

2004 Buenos Aires, Argentinien:
Zu Besuch beim ehemaligen Formel 1-Piloten Froilan Gonzales in Buenos Aires.

2003 New Orleans, USA:
Auch die Mobilität der Südstaaten der USA gehörte erforscht.

2003 Bologna, Italien:
Zu Besuch bei Ducati, auch ein Einblick in die Rennabteilung wurde uns gestattet

2003 Sant Agatha, Italien:
Teilnahme an den Feierlichkeiten zum 40-Jährigen Jubiläum von Lamborghini in Sant` Agatha

2002 Florida, USA:
Einige der legendärsten Sportwagenhändler befinden sich im Sonnenstaat Florida.

2002 Modena, Italien:
Besuch bei Edonis im ehemaligen Bugatti-Werk

2001 Florida, USA:
Das Cavallino Classic in Palm Beach ist der Nabel der Ferrari-Welt währende der kalten Winter-Monate.

2001 Maranello, Italien:
21. Besuch bei Ferrari in Maranello, bei F1-Tests und – wenn man schon mal da ist – Teilnahme am Enzo Ferrari Memorial Marathon (42,195 km).

2000 Maranello, Italien:
16. Besuch bei Ferrari in Maranello, gemeinsam feierten wir den Weltmeistertitel in der Formel1!
Feier vor dem Werkseingang Die Kirchenglocken von maranello läuten für Schumacher

2000 Mugello, Italien:
Besuch der Ferrari Racing Days in Mugello
Was für ein Parkplatz! Rubens Barichello vor einem Demo-Lauf

2000 Modena, Italien:
Besuch bei Horazio Paganis Firma und Besichtigung seines Supersportwagens Pagani Zonda S.
Das schmucke Pagani-Werk Herr Pagani mit seinem Pagani

2000 Assuan, Ägypten:
Wer die weltweiten automobilen Bedürfnisse verstehen will, muss sie gesehen und gespürt haben – so wie hier in Assuan.

1999 Maranello, Italien:
Beim 10. Besuch in Maranello ergab sich die Gelegenheit, einige Worte mit Präsident Luca di Montezemolo zu wechseln.

1998 Neunkirchen, Österreich:
1998 organisierte ich die erste eigene Ferrari-Veranstaltung für den damaligen Ferrari-Club “Scuderia Ferrari Austria”. Ausgehend von der Bezirkshauptstadt Neunkirchen gings hinauf ins Hotel Panhans am Semmering. 15 Ferraristi folgten dieser Einladung, die sich seither als “Semmering Hillclimb” jedes Jahr wiederholt.
Generalsekretär Bauer und Präsident Kasper Manuela und Sepp Resnik vorbei am Spalier der Fans

1997 Rom und Maranello, Italien:
Teilnahme an den 50 Jahr-Feierlichkeiten Ferraris in Rom und Maranello. Zugleich erfüllte sich ein Herzenswunsch. Der befreundete Schweizer Sammler Walter Dieziger, ein Mann mit wahrlich großem Herzen, überließ mir in Fiorano das Steuer seines Ferrari 275 GTB.
Montezemolo im Stadio dei Marmi in Rom Ferrari 275 GTB #6995

1997 USA Ostküste:
Besuch bei den Sportwagenhändlern wie hier in Manhatten.
308 GTS bei einem Händler in Manhatten Ein 456 parkt vor dem Geschäftslokal

1996 Innsbruck, Österreich:
Erste organisatorische Sporen wurden ab 1995 beim Internationalen Ferrari-Treffen in Innsbruck verdient. Die Veranstaltung von 1996 ist für mich denkwürdig: das erste Mal selber einen Ferrari gefahren! Der Nr. 1 war ein 456 GT aus dem Besitz des Schweizer Sammlers Walter Dieziger, es folgten am selben Wochenende der 355 GTS seiner bezaubernden Gattin Evelyn und ein 348 Spider. Ein Meilenstein damals!
Testfahrt im 348 Spider Damals war rasante Polizei-Begleitung üblich...

1995 Maranello, Italien:
Die erste Werksbesichtigung bei Ferrari in Maranello reicht in das Jahr 1995 zurück. Damals war der F355 eben erst herausgekommen und mit seiner 5-Ventiltechnik das Nonplusultra im Sportwagenbau. Ein kurzer Blick in die F1-Abteilung wurde ebenfalls gewährt.
F355 Spider im Werksgelände Ein kurzer Blick in die F1-Abteilung

1993 Ibiza, Spanien:
Ein Lancia Beta Coupe in Ibiza, 1993 noch Alltagsauto, heute am Weg zum Klassiker. Die Corvette C3 war damals auch noch kein Oldtimer.
Ein Lancia Beta Coupe in Ibiza Als damals 18-Jähriger schon schwer Auto-begeistert...

1987 Italien:
Im frühen Kindesalter habe nicht ich die Autos, sondern die Autos mich entdeckt. Der Grundstein für die Leidenschaft wurde einst durch Ferrari 308, Mondial und Maserati Biturbo gelegt.
Ferrari Mondial i 3,0  Ein Ferrari Mondial Cabriolet 3,2 Liter in Lignano